Als ich von unserem Törn von Göteborg nach Aarhus per E-Mail erfuhr, freute ich mich ziemlich. Für mich hieß das nach 6 Jahren wieder Mytilus, diesmal mit meiner eigenen Horte als Abschlussgroßfahrt. Und für mich hieß es auch etwas mehr Abwechslung, da wir damals „nur“ um die Schären in Göteborg segeln konnten (was natürlich nicht weniger schön war), sondern auch auf die Weiten des Meeres hinaus über das Kattegat, ins Ungewisse, ohne Land am Horizont, einfach so im Wasser. Vorne Wasser, hinten Wasser. Backbord und Steuerbord das Gleiche. 

Diesmal sollte alles anders werden.

Das hatten sich das Organisatoren-Team (india, tilouyan, pilesca und sjervon) für das diesjährige Pfingstlager vorgenommen. Deshalb begannen sie lange vorher mit der Planung und deshalb hat es auch so einen Riesenspaß gemacht.

 

Das diesjährige Pfingstlager ging an den wunderschönen Jugendzeltplatz in Hesseneck. Es war ein besonderes Lager, da wir zusammen mit dem Bund Lorién unterwegs waren und das Thema „alle Sinne“ in Anspruch genommen hat.

Nach fast einjähriger Planung war es am 17. Tag des 9. Monats für den Vortrupp nun endlich soweit. Das GAT stand vor der Tür.

Sommer, Wind und Regen - der Pfingsttörn auf der Mytilus

Liebe Freunde,

die Idee zur Schlemmerfahrt entstand Anfang 2000, als ein Kartographie-Student der grauen Theorie des Hörsaales entfliehen wollte.

Visitor heat map tracker, live visitor tracking, real time visitor counter